Currywurst kennt ja sicherlich jeder. Habt ihr aber auch schon mal eine Currywurstsuppe probiert?

Die Idee dazu kam mir, als ich die Reste unserer Currywurst vom Vortrag verwerten wollte. Daraus entstanden ist dieses tolle Rezept.

Currywurstsuppe

Rezept Currywurstsuppe

Zutaten:

  • 4 Bratwürste
  • 300 ml Tomatenketchup
  • 200 ml passierte Tomaten
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 1 kleine Zwiebel
  • 3 mittelgroße vorwiegend festkochende Kartoffeln
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 gelbe oder grüne Paprikaschote
  • 4 Eßl Curryketchup
  • 1,5 Eßl Currypulver
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 Prise Zucker
  • Salz & Pfeffer
  • Saure Sahne

Zubereitung:

  • Zwiebel schälen, in kleine Stücke schneiden und mit etwas Öl in einem Topf glasig dünsten.
  • Curry- und Paprikapulver drüber streuen und kurz mit anbraten.
  • Mit der Gemüsebrühe ablöschen.
  • Tomatenketchup, Curryketchup, Zucker und passierte Tomaten dazu geben.
  • Kartoffeln schälen, waschen und in feine Streifen schneiden. (Sie sollen so ähnlich wie dünne Pommes aussehen)
  • Die Bratwürste von beiden Seiten ein wenig einritzen und mit etwas Öl in einer Pfanne kross anbraten.
  • Bratwürste in Scheiben schneiden.
  • Paprika entkernen, waschen und in Streifen schneiden.
  • Alles zusammen in die Suppe geben und etwa 15 – 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Jetzt kann man die Suppe auf einem Teller anrichten und mit etwas saurer Sahne als Mayonnaise verfeinern.
  • Fertig!

Achtet darauf, dass die “Pommes” wirklich dünn sind. Je dicker sie sind, desto länger brauchen sie um gar zu werden. 

Sollte die Suppe zu dickflüssig werden, dann reguliert die Konsistenz einfach mit etwas Gemüsebrühe.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

image_printDrucken
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.