Semmelknödel aus dem Backofen

[Gastbeitrag] – Foto von Küchenstübchen

Mit dem tollen Rezept “Semmelknödel aus dem Backofen” stellt sich der Blog Küchenstübchen bei euch vor.

Sandra ist 30 Jahre alt und kommt aus der Nähe von Stuttgart. Sie ist durch und durch Schwäbin 😉

Auf ihrem Foodblog findet ihr leckere, bodenständige Rezepte aus Omas Küche, meist etwas moderner interpretiert aber einfach in der Zubereitung.

Ich habe mich natürlich bereits durch ihren Blog geklickt und es lohnt sich absolut dort mal vorbei zu schauen.

Rezept: Semmelknödel aus dem Backofen

Zutaten für 4 Portionen:

für die Semmelknödel:

  • 300 g Brötchen, altbackene
  • 125 g Bacon, gewürfelt
  • 1 Zwiebel
  • Ein Bund Petersilie
  • 1 EL ÖL
  • 3 Eier
  • 275 ml Milch, kalte
  • 1 TL Vampirjäger
  • Ein TL Semmelknüller
  • 1 TL Wildkräuterpfeffer

für den Wildkräuterpilzrahm:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 350 g Champignons
  • 1 TL Speisestärke
  • 1 EL Öl
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Sahne
  • 1TL Alpensalz
  • 2 TL Wildkräuterpfeffer
  • ½ Bund Petersilie
  • 2 EL Crème fraîche

Zubereitung:

  • Brötchen fein würfeln.
  • Öl erhitzen und die Speck- und Zwiebelwürfelchen anbraten.
  • Brot in eine große Schüssel geben. Petersilie hacken und ebenfalls in die Schüssel geben.
  • Eier und Milch verquirlen, mit Vampirjäger, Wildkräuterpfeffer und Semmelknüller herzhaft abschmecken und langsam über die Brotmasse träufeln.
  • Die Masse 20 Min. durchziehen lassen.
  • Alles gut verrühren oder mit den Händen durchkneten.
  • So vorbereitet kann alles dann bis zum Backen im Kühlschrank stehen bleiben. Dazu kann die Masse auch schon in die spätere Backform umgefüllt werden. Geeignet ist eine Silikonform, eine beschichtete Kastenform oder auch eine gefettete längliche Auflaufform.
  • Ofen auf 200° vorheizen (Ober/Unterhitze) und den Semmelknödel 35 Min. backen.
  • 5 Min. in der Form abkühlen lassen und dann mittels eines Tellers vorsichtig stürzen
  • Währenddessen Zwiebel schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden.
  • Knoblauch schälen und hacken.
  • Pilze vorsichtig waschen (nicht im Wasser liegen lassen), putzen und halbieren oder vierteln.
  • Speisestärke mit 2 EL Wasser in einer kleinen Schüssel anrühren.
  • Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin goldgelb anrösten. Herausnehmen. Pilze bei hoher Hitze portionsweise anbraten.
  • Zwiebeln, Knoblauch und alle Pilze in die Pfanne geben, mit Gemüsebrühe und Sahne ablöschen. Gelöste Stärke einrühren, mit Alpensalz und Wildkräuterpfeffer abschmecken und etwa 3-4 Minuten köcheln lassen.
  • Petersilie waschen, fein hacken und zusammen mit Crème fraîche zur Soße geben.

Fertig!

Gerade zu Weihnachten machen wir super gerne Semmelknödel.

Die Gewürze sind schon sehr speziell und falls ihr Fragen dazu habt, könnt ihr euch am besten direkt bei Sandra informieren 😉

Ich probiere die Knödel aber ganz bestimmt einmal aus und auch der Pilzrahm hört sich richtig schmackhaft an.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Wenn Du auch Lust auf einen Gastbeitrag bei uns hast, freuen wir uns auf Deine Bewerbung. Das Formular dazu findest Du hier.

image_printDrucken
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.