Frikassee aus Bockwürstchen

Mein Frikassee aus Bockwürstchen ist aus einer Resteverwertung entstanden.

Am Vortag gab es Kartoffelsalat mit Würstchen und es sind noch Bockwürstchen übrig geblieben.

Meine Familie sagt, dass meine Resteverwertung oft viel leckerer ist, als das Gericht am Tag zuvor 😀

Rezept: Frikassee aus Bockwürstchen

Zutaten:

  • 4 Bockwürstchen
  • 100 g Möhren
  • 100 g Erbsen (TK)
  • 90 g Champignons
  • 400 ml Hühnerbrühe
  • 100 ml Sahne
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Mehl
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

  • Möhren schälen und in kleine Würfel schneiden.
  • Champignons putzen und in Scheiben schneiden.
  • Die Würstchen ebenfalls in Scheiben schneiden und in etwas Butter anbraten.
  • Aus der Pfanne nehmen und erstmal beiseite stellen.
  • Hühnerbrühe mit der Sahne mischen.
  • Butter schmelzen lassen, Mehl einrühren und mit der Brühe/Sahne-Mischen ablöschen.
  • Mit Salz & Pfeffer würzen.
  • Die Soße aufkochen lassen.
  • Möhren, Erbsen, Champignons und Würstchenscheiben in die Soße geben und nochmals aufkochen lassen.
  • Das Frikassee etwa 12 – 15 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse gar und die Soße eingedickt ist.

Fertig!

Ich habe als Beilage Reis dazu gemacht.

Spätzle, Nudeln oder sogar Kartoffelpüree passen aber sicherlich auch sehr gut zu diesem Gericht.

Resteküche kann soooo lecker sein 😀

Viel Spaß beim Ausprobieren!

image_printDrucken
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.