Blumenkohlsalat – kalorienarm und super lecker

Blumenkohlsalat kennen viele gar nicht. Er ist nicht nur mega schnell zubereitet, sondern auch sehr kalorienarm und noch dazu super lecker.

Zwischendurch ist bei mir immer mal abspecken angesagt. 

Wir essen stets Abends zusammen, da wir Mittags durch die Arbeit und Uni nicht alle zu Hause sind. Das Problem ist, dass meine Männer Abends ihr “normales” Essen erwarten.

Ihr könnt euch vorstellen, wie viel Spaß das macht, wenn man jeden Tag für sich extra kochen muss und schnell sind die guten Vorsätze dahin. 

Ich habe einige leichte Rezepte, die Abends super schnell gehen zusammen gestellt. Eins meiner Lieblingsgerichte ist der Blumenkohlsalat.

Wenn es möglich ist, koche ich für mich dann auch direkt eine etwas größere Portion, damit es für zwei Tage reicht.

Blumenkohlsalat

Rezept Blumenkohlsalat

Zutaten:

  • 1 kg Blumenkohl
  • 2 Tomaten
  • 1 – 2 Eßl leichte Salatcreme
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  • Blumenkohl in Brühe gar kochen. Tipp: Wenn es mega schnell gehen soll, kann man am besten auf Tiefkühl-Blumenkohl zurück greifen.
  • Tomaten in Spalten schneiden.
  • Den noch warmen Blumenkohl zusammen mit den Tomaten in eine Schüssel geben.
  • 1-2 Esslöffel leichte Salatcreme zugeben und alles gut umrühren.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Fertig!

Man kann den Blumenkohlsalat warm essen, aber auch kalt schmeckt er vorzüglich.

Ein kalorienarmes Stück Fleisch ist ja ebenfalls schnell gebraten und schon hat man ein tolles Mittag- oder Abendessen mit wenig Kohlenhydraten, Kalorien und Fett.

Wenn ich Blumenkohlsalat mache, brauche ich eigentlich auch gar nicht zweimal kochen. Meine Männer mögen ihn auch super gerne und ich muss echt aufpassen, dass sie mir nicht alles wegessen.

Ich habe den Salat auch für eine Party schon gemacht und die Gäste waren durchweg begeistert. Wer sagt denn, dass Low Carb nicht lecker sein kann?

Viel Spaß beim nachkochen und bringt euren Blumenkohlsalat frühzeitig vor der Familie in Sicherheit 😀

image_printDrucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.