Vegane Spaghetti mit NOA Hummus Paprika-Chili

[Werbung]

Vegane Spaghetti unterscheiden sich von nicht veganen darin, dass sie ohne Ei hergestellt werden.

Echte italienische Pasta wird traditionell normalerweise sowieso nur aus Hartweizengrieß und Wasser hergestellt. Somit ist sie eigentlich eh stets vegan.

Wir lieben Pasta und die Vielfalt an veganen Saucen ist gerade in diesem Bereich sehr groß.

Wenn es schnell gehen soll, dann greife ich auch gerne auf NOA zurück.

Der pflanzliche Aufstrich eignet sich nämlich nicht nur zum dippen und streichen, man kann damit auch wunderbar Pastasoßen zaubern.

Vegane Spaghetti mit NOA Hummus

Rezept: vegane Spaghetti mit NOA Hummus Paprika-Chili

Zutaten:

  • 200 g vegane Spaghetti
  • 1 Schalotte
  • 1 gelbe Paprika
  • 100 g Mini Pflaumen Tomaten
  • 1 TL Pflanzencreme
  • 1 Pk NOA Hummus Paprika Chili (175 g)
  • 2-3 EL Kokosmilch
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

  • Schalotte in feine Würfel schneiden.
  • Paprika entkernen und in Streifen schneiden.
  • Pflanzencreme im Topf zerlassen und die Schalotte darin glasig dünsten.
  • Paprika zufügen und leicht anbraten.
  • Tomaten waschen und dazugeben.
  • NOA Aufstrich zufügen und bei schwacher Hitze erhitzen.
  • Kokosmilch hinzufügen und die Sauce cremig rühren.
  • Spaghetti nach Anleitung “al dente” kochen.
  • Die fertigen Spaghetti mit ein wenig Pastawasser in die Sauce geben und vermischen.
  • Nach Bedarf noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Fertig!

Der Pflanzenaufstrich selbst ist so gut gewürzt, dass die Sauce für mich eigentlich nicht viel mehr Würze benötigt.

Die Creme hat eine super angenehme Schärfe, ist mir aber in keiner Weise zu scharf.

Wer mag kann aber natürlich auch noch etwas Chili in die Soße schneiden, damit es richtig brennt 😉

Schnell, einfach, lecker… so liebe ich Rezepte.

Viel Spaß beim Ausprobieren.

image_printDrucken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.