Kalter Hund mit Spekulatius

[Werbung]

Mein Kalter Hund mit Spekulatius benötigt mega wenig Zutaten und er ist total fix gemacht.

Wer jetzt unbedingt darauf besteht, kann den Spekulatius natürlich auch selbst machen. Ich bevorzuge jedoch den fertig Gekauften 😉

Rezept: Kalter Hund mit Spekulatius

Zutaten:

  • 200 g Zartbitterkuvertüre
  • 20 g Palmin Kokosfett
  • 150 g Gewürzspekulatius
  • 1 Prise grobes Meersalz
  • 1 Msp Lebkuchen Gewürzmischung

Zubereitung:

  • Kuvertüre klein hacken und mit dem Kokosfett zusammen über heißem Wasser schmelzen lassen.
  • Schokomasse mit Salz und der Lebkuchen Gewürzmischung verfeinern.
  • Spekulatius grob zerbröseln und in die geschmolzene Schokolade geben.
  • Eine geeignete Form mit Backpapier auslegen.
  • Masse in die Form geben, andrücken und mindestens eine Stunde im Kühlschrank auskühlen lassen.
  • Das Meisterwerk in Würfel schneiden und genießen

Fertig!

Wenig Zeitaufwand, maximaler Genuss. Was gibt es Schöneres im Leben ? 😀

Man kann dieses Rezept auch noch erweitern und weitere Zutaten wie Mandeln, Cranberrys oder Sonstiges hinzufügen.

Eurer Kreativität sind hier keinerlei Grenzen gesetzt.

Sohnemann ist jedoch immer ziemlich zimperlich, wenn auch nur der Hauch von neuen Dingen in seinen Leckereien sind.

Daher habe ich extra für ihn die abgespeckte Version gemacht.

Sie ist auch richtig gut bei ihm angekommen- Ich musste versprechen, dass es diese Art von kalter Hund ab jetzt öfters gibt.

Für die Weihnachtszeit ist dieses leckere Gebäck genau das Richtige.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

image_printDrucken
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.